Aktuelles

Oberbürgermeister sichert Unterstützung für Entwicklungsabsichten Gewerbegebiet " Weinlager " zu

Investor informiert in einem Vor-Ort-Termin

Eine Teilfläche des ehemaligen Gewerbegebietes "Weinlager" wurde an einen neuen Investor verkauft. 

Am Donnerstag, 9. Oktober 2017, hat Sören Schäffer, Eigentümer einer 5,6 Hektar großen Fläche, seine Entwicklungsabsichten für das Gewerbegebiet "m Weinlager" in Sangerhausen vorgestellt. "Es war vor allem ein Termin zum Kennenlernen und um Informationen über das Vorhaben zur künftigen wirtschaftlichen Entwicklung des Gewerbegebietes "Weinlager" zu erhalten", so Oberbürgermeister (OB) Sven Strauß  zu Beginn des  Ortstermins. (B.l.)

DSC 0755 DSC 0790 DSC 0806 Geplant sind in den nächsten zwei Jahren Firmen, die sich vorrangig um die Bereiche Kunststoffproduktion, Rohrleitungsbau, Recycling und Automobilnindustrie ansiedeln. Insgesamt sollen hier 100 Arbeitsplätze entstehen. Sören Schäffner (B.r.) selbst, wird sich mit den Bereichen Logistik und Recycling ansiedeln. Er ist im Moment dabei, klar Schiff auf dem Gelände zu machen. Der Heldrunger Unternehmer beziffert die Investitionssumme in den kommenden Jahren  insgesamt auf 6 Millionen Euro. "Die Stadt Sangerhausen wird die Unternehmen, die sich hier ansiedeln wollen, unterstützen. Ich freue mich über das Engagement von Herrn Schäffer, dieses Gewerbegebiet wieder zu beleben" , so der OB im Gespräch mit Pressevertretern.   

Seit 2015 ist das 7,2 Hektar große Gelände verwaist. Ursprünglich hatte die Maschinenbau- und Plastverarbeitungs GmbH, kurz MPS, 25 Jahre, mit 60 Beschäftigten dort vor allem für die Kunststoffindustrie produziert. 
 

Mit der Nutzung unserer Dienste/Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Ein Widerspruch ist jederzeit möglich.
Weitere Informationen Akzeptieren Ablehnen