Aktuelles

Eine richtig gute Aktion - ein Zimmer voll Spielzeug

Eigentlich lief alles über einen privaten Kontakt - eine Thüringer Firma, die hier nicht genannt werden möchte, produziert seit Jahren qualitatives hochwertiges Kinderspielzeug. Die Produktionslinie wurde gerändert, im Lager der Firma einige Restbestände. Ein Telefonat - ein sehr gerne - und ein Ergebnis!

Stadtjugendpfleger Sven Pittner, holte mit einem Kleinbus das Spielzeug ab - sortiert und portioniert wurde es nicht nur von ihm, sondern auch von Heidi Rode (B.l.), Fachdienst Kindertagesstätten-und Schulverwaltung. Damit dürfte an Sandspielzeug in den nächsten Jahren in den städtischen Kindereinrichtungen der Bedarf gedeckt sein. Ein großer Dank an die Firma, an den Kreis-, Kinder-, und Jugendring für die Bereitstellung des Busses und an den mad house e.V., denn ohne Benzin...