Aktuelles

Ausgezeichnete Erfolgsgeschichten aus der Region

„Unternehmergeist Mansfeld-Südharz“ an zwei Firmen verliehen 

Im Vorfeld der Auszeichnung standen sechs Firmen in der engeren Wahl, letztendlich haben eine Eisleber und  eine Sangerhäuser Firma am Freitag, 16. März 2018 das sprichwörtliche "Rennen gemacht".

Die Sangerhäuser Eurobox KG und die WSE Wrba Systemtechnik Eisleben GmbH sind die diesjährigen Träger des Preises „Unternehmergeist Mansfeld-Südharz“. Beide Unternehmen haben sich der digitalen Herausforderung erfolgreich gestellt. Mit innovativen Ideen, neue Geschäftsfelder und Märkte haben sie Märkte gefunden sowie Arbeitsplätze in der Region geschaffen, lobte die Jury. Die Auszeichnung vergibt die Industrie- und Handelskammer Halle-Dessau (IHK) gemeinsam mit dem FDP-Kreisverband und der Kreishandwerkerschaft Mansfeld-Südharz. Seit 1998 haben schon insgesamt 45 Unternehmen im Landkreis diese Auszeichnung erhalten. „21 Jahre immer neue unternehmerische Erfolgsgeschichten belegen eindrucksvoll, wie innovativ und leistungsfähig die heimische Wirtschaft ist“, sagte Frank Lehmann, der Leiter der IHK-Geschäftsstelle Sangerhausen."  Die Eurobox KG etwa gehöre deutschlandweit zu den drei größten Anbietern von Schulschließfächern und Schließfachsystemen. Einmalig sei ein eigener Farbkonfigurator. Über ein interaktives Webportal ließen sich die Schließfächer zudem optimal belegen, so Lehmann. Mit „meine-schulkiste.de“ betreibe das Unternehmen außerdem einen Onlinehandel. Die WSE Wrba Systemtechnik Eisleben GmbH baut professionelle Kommunikationsanlagen, insbesondere Leitstellen für Polizei, Feuerwehren und Rettungsdienste, aber auch für Industrie und Transport. Dabei habe sich die Firma immer stärker auf eigene Hard- und Softwareentwicklungen konzentriert, erklärte Lehmann. Viele Bundesbehörden seien als Kunden gewonnen, zahlreiche Kooperationsvereinbarungen mit Firmen geschlossen und die Zusammenarbeit mit Hochschulen und freien Entwicklern intensiviert worden, so Lehmann. Die Laudatio für den Geschäftsführer des Sangerhäuser Unternehmens Eurobox KG, hielt Oberbürgermeister Sven Strauß (B.u.r.): "Inspiriert von amerikanischen TV-Schul-Serien der 1990er, hat Geschäftsführer Dieter Sendobry (B.u.m.) zeitig erkannt, dass persönliche Schließfächer in Schulen ein neuer Trend auch für Deutschland sein könnte. In dieser Entwicklung sah er deutliches geschäftliches Potenzial und gründete 1999 eine Firma, die sich mit der Entwicklung, Aufstellung und Vermietung von Schulschließfächern beschäftigt. Besonders bemerkenswert ist, mit welcher Konsequenz Dieter Sendobry seine Ideen umgesetzt und mit welcher Hartnäckigkeit er sein Unternehmen am Markt platziert hat. Die Eurobox KG ist mittlerweile in Deutschland zum drittgrößten Anbieter von Schulschließfächern und Schließfachanlagen aufgestiegen."

DSC 3200Der Firmeninhaber setzte von Anfang an auf Service und Kundennähe. Mittlerweile gibt es in ganz Deutschland zehn Servicestationen, um bei Störungen oder sonstigem Bedarf kurze Wege und Reaktionszeiten zu gewährleisten. Nach Berücksichtigung aller Vorschläge der Nutzer und der eigenen Erfahrungen werden die Schließfächer heute  deutlich robuster gefertigt und sind damit weniger stör- und serviceanfällig. Verschmutzungen auf den Spindanlagen gehören dank schräg abfallender Spinddächer ebenso der Vergangenheit an wie der verlorene Schlüssel. Hier schaffen moderne elektronische Zahlenschlösser mit PIN-Eingabe Abhilfe. Ein eigens entwickeltes Webportal ermöglicht interaktives Handeln, etwa bei der optimierten Belegung je nach Körpergröße der Kinder und Lage zu ihren Unterrichtsräumen. Mittlerweile wirkt auch die nächste Generation im Unternehmen mit. Sohn Tobias Sendobry ist seit 2011 als Prokurist für Buchhaltung und Kundenbelange in der weitestgehend papierlosen Verwaltung verantwortlich.

Die Kontakte zu den Schulen und das unternehmerische Fundament führte Anfang 2017 dazu, dass Dieter Sendobry zusätzlich „meine-schulkiste.de“, einen Onlinehandel für Schulmaterialien einrichtete und diesen Mitte 2017 um einen stationären Handel erweiterte. Auch hier lag er mit seinem unternehmerischen Gespür richtig, denn Kunden finden hier online und direkt die von den jeweiligen Schulen empfohlenen Schulmaterialien und können komplett bestellen. Auch Kunden, die eine fachliche Beratung z.B. zum Schulranzen möchten, werden hier nicht enttäuscht. Alles in Allem haben die innovativen Ideen, die Erschließung von neuen Märkten und die Schaffung von Arbeitsplätzen die Jury ebenso überzeugt wie der Umgang mit den Chancen, die sich aus der Digitalisierung ergeben.

Mit der Nutzung unserer Dienste/Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Ein Widerspruch ist jederzeit möglich.
Weitere Informationen Akzeptieren Ablehnen