Aktuelles

Bau des Hochwasserrückhaltebeckens Wippra

Einrichtung einer Umgehung der Baustelle für Wanderer

Der Bau des Dammes für das HRB Wippra geht zügig voran. Bereits seit letztem Jahr ist die Eckardtstraße im Bereich der Baustelle für den öffentlichen Verkehr gesperrt. Durch den Talsperrenbetrieb Sachsen-Anhalt wurde ein Wanderweg am Hang oberhalb der Baustelle des Hochwasserrückhaltebeckens Wippra geschaffen.

Damit ist auch während der weiteren Bauarbeiten das Wanderwegenetz im Wippertal erreichbar. Außerdem bietet der neue Weg auch interessante Aus- und Überblicke in das Baustellengeschehen aus sicherer Entfernung.Es gilt eine Einschränkung: Wanderer benutzen bitte nicht die neue Deichdammbrücke und die weiter zu Talsperre führende Eckardtstraße, sondern nur den „Knüppeldamm“!
Im genannten Bereich erfolgen bis Bauende laufend Transporte mit nicht straßenzugelassenen großen Muldenkippern (Dumper).
Die Fahrstrecke ist nicht einsehbar und es gibt keine Ausweichmöglichkeiten.Im Bereich Abbau Seitenentnahme besteht Steinschlaggefahr. Es besteht akute Unfallgefahr und Lebensgefahr!

Der Talsperrenbetrieb und die Baufirma bitten deshalb noch einmal eindringlich darum, die Sperrschilder nicht zu ignorieren.

Mit der Nutzung unserer Dienste/Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Ein Widerspruch ist jederzeit möglich.
Weitere Informationen Akzeptieren Ablehnen