Aktuelles

Alle Lehrjahre in gemischter Gruppe vertreten

Azubiaustausch selbst gestrickt

Er klappt immer noch in regelmäßigen Abständen - der Austausch von Auszubildenden zwischen den Partnerstädten Baunatal (Hessen) und Sangerhausen. 
Für ihre Azubi-Kolleginnen und Kollegen haben die angehenden Sangerhäuser Verwaltungsfachangestellten ein buntes Programm gestrickt.

v.l. Jens Schuster, Fachbereichsleiter Finanz- und Personalverwaltung, Fabian Hoffmann, Luca Rudolph (Baunatal), Caroline Wolf, Lea Ruppel (Baunatal), Adrian Klaschka, Michelle Stotz (Baunatal), Pia Heßler und Johanna Hesse (Baunatal).

Natürlich lag der Hauptaugenmerk auf der praxisnahen Verwaltungsarbeit in den unterschiedlichsten Bereichen. Die Baunataler haben in die Bereiche Vergabestelle, Ordnungsangelegenheiten, Archiv und Personalservice gearbeitet.  "Die Verwaltungsarbeit unterscheidet sich nicht gravierend zwischen den Städten", so Luca Rudolph aus Baunatal. Um die Stadt Sangerhausen etwas näher kennenzulernen, standen auch auf dem Programm: Eine Stadtführung, ein Besuch im Bergwerk Wettelrode, und klar doch, im Europa-Rosarium. "Was mir in Sangerhausen besonders gefallen hat? Die Altstadt mit ihren kleinen Gassen und das Rathaus. Ähnlich historisch gewachsene Strukturen hat Baunatal als junge Stadt nicht", so Luca Rudolph. Mit der VW-Stadt Baunatal verbindet die Stadt Sangerhausen seit der 90er Jahre eine enge Zusammenarbeit auf den unterschiedlichsten Gebieten. Dazu gehört auch der jährliche Austausch von Auszubildenden. Und da trifft man sich abwechselnd in der Stadt Sangerhausen, so wie in diesem Jahr, in der Zeit vom 8. bis zum 12. Oktober, oder im nächsten Jahr in Baunatal.

Mit der Nutzung unserer Dienste/Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Ein Widerspruch ist jederzeit möglich.
Weitere Informationen Akzeptieren Ablehnen