Aktuelles

Spatenstich für Ersatzneubau Hort Grundschule Goetheschule

v.l.: Hortleiterin Kathrin Goldhammer, Oberbürgermeister Sven Strauß, Fachbereichsleiter Stadtentwicklung und Bauen Matthias Knobloch, Geschäftsführer UT Jörg Köhler, Geschäftsführer Komplettbau Gerald Siebenhüner

Der Spatenstich am 18. März markiert das Ende umfangreicher Planungen und den Beginn der Bauarbeiten zur Errichtung des Ersatzneubaus für den Hort im Poetengang. Mit dem Ersatzneubau erhält die Stadt ein modernes Gebäude, das einen wichtigen Teil des neuen Schulkomplexes ausmacht. Es entsteht ein geschlossenes Areal mit kurzen Wegen und der Möglichkeit Angebote, wie die Turnhalle, den Sportplatz und die Freiflächen allen Kindern zu jeder Zeit zugänglich zu machen. Als weiterer Baustein fügt sich das Projekt damit nahtlos in die Aktivitäten im Bereich Stadtentwicklung und –sanierung ein.

Der neue Hort soll im nächsten Jahr fertiggestellt werden und wird für maximal 210 Kinder in den Klassenstufen 1 bis 4 optimal zugeschnitten sein. Auch die Arbeitsabläufe für die Kolleginnen und Kollegen, die bislang an drei verschiedenen Standorten tätig sind, werden wesentlich erleichtert. Mit dem Neubau ergibt sich eine deutlich optimierte und verbesserte Erreichbarkeit des Schulgeländes, da durch die Anordnung von Parkplätzen die Anfahrt und die Parksituation komplett neu konzipiert wird.

Insgesamt sind für das Projekt Kosten in Höhe von knapp 1,9 Millionen Euro veranschlagt – eine beträchtliche Summe, die ohne Zuwendungen von Bund und Land, für Sangerhausen kaum zu stemmen gewesen wäre. "Nirgendwo sind diese Mittel aber besser investiert als in dieses Projekt, welches die Betreuung unserer Hortkinder in baulicher Hinsicht deutlich verbessern wird", so Oberbürgermeister (OB) Sven Strauß in seiner Rede. "Den beteiligten Unternehmen Bauprojekt K. Schmidt GmbH, der Umweltschutz-und Tiefbaugesellschaft mbH und der Komplett Bau Ringleben GmbH, wünsche ich viel Erfolg bei der Umsetzung dieses Vorhabens." Wie bei vielen anderen Maßnahmen auch ziehen die Bautätigkeiten in den kommenden Monaten Einschränkungen im Umfeld der Baustelle sowie Umstrukturierungen in der Wegeführung nach sich. Bautechnisch, energetisch und wirtschaftlich weist der Ersatzneubau an diesem Standort ein hohes Niveau auf und wird sich dementsprechend effektiv auf die Bewirtschaftungskosten auswirken.

Um die direkte Anbindung des Grundstückes an das Schulgelände zu erreichen, muss der öffentliche Gehweg umverlegt werden. Die Änderung des bestehenden Weges entlang der Grundschule bis ins südliche Stadtgebiet ist für den Neubau unumgänglich. Eine andere Variante gibt es nicht.

Der OB bedankte sich bei den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt für Ihre Geduld, Ihr Verständnis und Ihre Offenheit wenn es darum geht, Verbesserungen für unser gesellschaftliches Miteinander umzusetzen.

IMG 5903

Sie sangen vom Gummibärchen und sie bekamen Gummibärchen und zwar direkt vom OB  - die Hortkinder der Grundschule Goethe zeigten mit einem kleinen Programm ihre Freude über den zukünftigen Hort.

Mit der Nutzung unserer Dienste/Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Ein Widerspruch ist jederzeit möglich.
Weitere Informationen Akzeptieren Ablehnen