Aktuelles

Mit dem Stadtjugendpflerger unterwegs

Jugendliche beteiligen sich am internationalen Zeichenwettbewerb in Polen

Auch in diesem Jahr wurden Sangerhäuser Jugendliche von unserer Partnerstadt Zabrze (Polen) eingeladen, um am internationalen Festival des Zeichnens teilzunehmen. Bei diesem von der Europäischen Union geförderten Event messen sich Kinder und Jugendliche aus vielen europäischen Ländern in der zeichnerischen Darstellung ihrer Modelle.

"Das diesjährige Thema lautete in etwa übersetzt „Humane Automatisierung“ und so warteten die darstellenden jungen „Modelle“ futuristisch kostümiert auf ihre Gäste.Im Anschluss dieser Veranstaltung konnten die KünstlerInnen ihre Zeichnungen nach Alter getrennt abgeben und eine Jury aus der Zabrzer Kunstschule beurteilte und prämierte dann die gelungensten Werke. Die Sangerhäuser beteiligten sich rege an diesem Wettbewerb und beurteilten ihre Ergebnisse selbstkritisch. Am nächsten Tag organisierte die Stadtverwaltung Zabrze für ihre Partnerstädte den Besuch des durch Zufall wiederentdeckten, 1799 erbauten „Hauptschlüssel Erbstollens“ der ehemaligen Königin-Luise-Grube", so Sven Pittner, Stadtjugendpfleger. 

Dort wurde Steinkohle gefördert und über eine Wegstrecke von knapp 2 Kilometern über den Stollen in einem Eichenkahn mit Mannkraft in fast völliger Finsternis an die Oberfläche verbracht, umgeladen und immer auf dem Wasserweg (zumeist der Oder) über Oppeln, Breslau, bis Berlin und Hamburg transportiert. Der Schiffer im Stollen saß dabei auf einem Holzkahn, beladen mit 12 Steinkohlekisten und zog das Boot nur mit Armmuskelkraft mittels zweier Eisen an den Wänden bis zum Mundloch. Dafür benötigte er etwa 8 Stunden. Wir reisten allerdings in einem bequemen Touristenboot mit E-Motor und genossen während der Fahrt die interessanten Erzählungen unseres Führers über das ehemalige oberschlesische Industriegebiet inklusive Lasershow.  

Auch die Freizeit kam nicht zu kurz und so konnten alle Jugendlichen bei einem Stadtbummel die Stadt Zabrze erkunden und genießen. Ein Dankeschön an unsere Partnerstadt, die uns diese erlebnisreichen Tage wieder ermöglichten. 

 

Mit der Nutzung unserer Dienste/Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Ein Widerspruch ist jederzeit möglich.
Weitere Informationen Akzeptieren Ablehnen