Aktuelles

Freunde zu Gast...

Arbeits- und Informationstreffen der Stadtverwaltungen Baunatal/Sangerhausen

v.l.: Olaf Wüstemann (Geschäftsführer Stadtwerke Sangerhausen GmbH), Silke Engler (Bürgermeisterin Baunatal), Jürgen Grimm (Eigenbetriebe Stadtweke Baunatal), Udo Michael (Fachbereichsleiter; FB Bürgerservice) Klaus-Peter Metz (FB Wirtschaftsörderung und Finanzen Baunatal), B.m.v. Susanne Bräutigam (Presse- Öffentlichkeitsarbeit Baunatal) , Jens Schuster (FB Finanz- und Personalverwaltung), Roger Lutzi (FB Allgemeine Verwaltung und Bürgerservice Baunatal), Rahel Krause (FB Sport, Kultur und Jugend Baunatal), Uwe Schenk (FB Bau und Umwelt Baunatal), OB Sven Strauß, Peter Jungermann (Rechnungsprüfungsamt Baunatal), Maria Diebes (FB Stadtentwicklung und Bauen).

Die Städte Baunatal und Sangerhausen verbindet eine fast 30-jährige Städtepartnerschaft und genauso lange arbeiten auch die beide Verwaltungen zusammen. Einmal im Jahr findet abwechselnd ein Arbeitstreffen statt. In diesem Jahr hat das Treffen in Sangerhausen stattgefunden. Unter der Leitung von Bürgermeisterin Silke Engler (Baunatal) "reiste" fast die komplette Verwaltungsspitze der VW-Stadt an. Zusammen mit der Sangerhäuser Verwaltungsleitung tagte hier eine Gruppe von insgesamt 13 Personen.  Auf dem  Programm für den 8. und 9. August stand unter anderem die Besichtigungen und die dazugehörigen Erläuterungen zum Thema Stadtumbau am Beispiel Wohnanlage „Am Bergmann“ (Danke Familie Warz!),  ein Informationsgespräch in der SaWanne, siehe Bild oben. Informationen zur Baumaßnahme Ersatzneubau Hort „Poetengang“ gab es direkt vor Ort und besprochen wurde ebenfalls Organisatorisches für das Festjahr 30 Jahre Deutsche Einheit und 30 Jahre Städtepartnerschaft in 2020.

IMG 6595IMG 1471Das Besondere an diesem freundschaftlichen Treffen war ein gemeinsamer Arbeitseinsatz im Europa-Rosarium unter Anleitung von Gärtnermeister Kevin Mölzner. Insgesamt sechs große Beete wurden "gehegt und gepflegt". Eine tolle Geste im Anschluss: Die Fachbereichsleiterrunde der VW-Stadt hat für ein Rosenbeet im Europa-Rosarium eine Patenschaft übernommen. Das heißt für den Förderverein "Freunde des Rosariums Sangerhausen e.V., dass jährlich 500 Euro auf das Vereinskonto gehen! 

Festgezurrt wurden am Freitag gemeinsame Projekte für das kommende Jahr. Der Ideenpool war riesig. Zum Beispiel sollen Ausstellungen unter dem Motto "Wir zeigen Euch unsere Stadt" von baunataler- und sangerhäuser Kinderzeichnungen gezeigt werden, Geschichtliches "Aus der 1. Stunde" soll in beiden Städten mit Lesungen in Erinnerung gerufen werden. Beide Städte werden deutlich sichtbare Zeichen, wie z.B. einen großen VW Käfer oder eine überdimensionale  Rose, in ihre Städte setzen. Das Jahr der Deutschen Einheit wird ein gemeinsames Logo erfahren. Neben den Aktionen für das besondere kommende Jahr, laufen natürlich die vielen, bereits seit 29 Jahren gut laufenden Treffen zwischen Senioren, Feuerwehren, Sportbegeisterten und Jugendlichen u.v.m.

Mit der Nutzung unserer Dienste/Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Ein Widerspruch ist jederzeit möglich.
Weitere Informationen Akzeptieren Ablehnen