Aktuelles

17. Rosenball in Sangerhausen

Glanzvoller Abschluss der Rosensaison

300 Ballgäste wurden von Oberbürgermeister (OB) Sven Strauß, in der zum Ballsaal umfunktionierten Mammut-Halle zum 17. Rosenball, begrüßt und mit einem Musikstück aus dem Film Schindlers Liste, vorgetragen von der Kirchenmusikdirektorin Frau Martina Pohl und Konzertmeister Dr. Albrecht Börner, auf den Ballabend eingestimmt. Rosenkönigin Tina I. und Rosenprinzessin Angie I. haben die Gäste bereits am Eingang in Empfang genommen. Begrüßt wurden vom OB aus unserem Nachbarland Thüringen die Ministerin für Infrastruktur und Landwirtschaft Frau Birgit Keller, der Bundestagsabgeordnete Torsten Schweiger und André  Schröder, Mitglied des Landtages. Der mittlerweile 17. Rosenball fand unter dem Motto "Grenzenlos" und zu einem historischen Datum, nämlich dem Mauerfall vor 30 Jahren, statt. "In diesem Zusammenhang gehen meine Glückwünsche an Herrn Klaus Peche, der heute Abend Gast des Rosenballs ist. Der Mitbegründer des Neuen Forums und der daraus entstandenen Bürgerinitiative Sangerhausen wurde von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier mit dem Bundesverdienstkreuz geehrt. Der Bundespräsident würdigte mit dem "Verdienstkreuz am Bande", so der offizielle Titel, sein großes ehrenamtliches Engagement in verschiedenen Bereichen".

Sangerhausen war an diesem Abend u.a. Gastgeber für Menschen, deren Biographie ohne diesen geschichtsträchtigen Ereignis so nicht möglich gewesen wäre. Eingeladen waren zwei Ehrengäste, nämlich die erste Rektorin der Technischen Universität Wien, Prof. Dr. Sabine Seidler, geboren in Sangerhausen, und Daniel Ochoa. Als gefragter Konzert-, Lied- und Opernsänger ist er auf den Bühnen der Welt zuhause. Er ist ebenfalls in Sangerhausen geboren und aufgewachsen. Beide internationalen Karrieren waren nur durch den Mauerfall möglich.

Der Rosenball ist auch schon immer ein Charity-Event. Steffen Ritter, Schirmherr der Charity-Tombola, stellte das soziale Projekt vor, welches in diesem Jahr durch den Losverkauf unterstützt werden soll. Der Verein "Lebenshilfe für Behinderte Sangerhausen e.V." kann damit Urlaubsfahrten für Menschen mit Behinderung finanzieren, während ihre Familien für ein paar Tage von ihrem täglichen 24 Stunden-Job entlastet werden.  Durch den Losverkauf kamen an dem Abend insgesamt 3.500 Euro zusammen.

Rosenprinzessin Angie I. beim Losverkauf

Steffen Ritter loste gemeinsam mit den beiden Majestäten, die die Lose auch an die Ballgäste verkauft haben, die Gewinner aus.

Ein Abend mit viel Musik, Unterhaltung und natürlich mit ganz viel Tanz. Das Rahmenprogramm zum Ball war vielfältig. Für den Chor des Geschwister-Scholl-Gymnasiums "Voces Juvenales", für das Wolfener Ballett-Ensemble und den achtfachen Weltmeister im Kunstradfahren, David Schnabel, gab es reichlich Applaus. Das Berliner Starlight-Orchestra begleitete die Ballgäste bis in die frühen Morgenstunden beim Tanzen. Die Organisatoren Marion und Klaus Friz waren zufrieden. "Bereits heute haben wir 100 Vorbestellungen für den Ball 2020. Das spricht für sich", so Frau Friz.

Direkt von der Bühne des Leipziger Gewandhauses kam Opernsänger Daniel Ochoa (B.l.), hier im Gespräch mit Moderator Ulrich Fischer, zu einem Auftritt nach Sangerhausen.