Aktuelles

Thälmann-Straße erhält teilweise neuen Geh- und Radweg

In der Ernst-Thälmann-Straße ist ab Anfang Mai der Bau eines gemeinsamen Geh- und Radweges geplant. Die Fertigstellung erfolgt noch im Jahr 2020. Der Baubeginn ist auf den 04.05.2020 datiert. Die Baumaßnahme betrifft den Gehwegbereich auf der Seite des Bahnhofes (nördliche Straßenseite). Am Bahnhof erfolgt der Baubeginn der Maßnahme, welche sich bis zur Kyffhäuser Straße erstrecken wird.

Da die Bauarbeiten nur einseitig erfolgen ist eine Nutzung des gegenüberliegenden Gehweges jederzeit möglich. Weiterhin erfolgt die Baumaßnahme unter halbseitiger Sperrung der Ernst- Thälmann-Straße. Die Aufrechterhaltung des fließenden Verkehrs wird mittels einer Ampelregelung sichergestellt. Die Finanzierung der Maßnahme erfolgt über das Förderprogramm Stark V, ein Förderprogramm des Landes Sachsen-Anhalt, bei welchem kein kommunaler Eigenanteil beigebracht werden muss. 

Über dieses Förderprogramm erfolgt aktuell der Hortneubau an der Grundschule Goethe in Sangerhausen. Somit werden durch das Förderprogramm zwei Maßnahmen der Stadt Sangerhausen finanziert. Dies hat zur Folge, dass, entgegen der ursprünglichen Planung, nur ein Teilabschnitt des gemeinsamen Geh- und Radweges entlang der Ernst-Thälmann- Straße gebaut werden kann. Die Gesamtkosten für die Baumaßnahme belaufen sich auf rund 378.000 Euro. 

Im Zuge der Maßnahme müssen neun Bäume gefällt werden. Hiervon beeinträchtigen 8 Bäume die Trasse des neu herzurichtenden Geh- und Radweges, ein Baum ist auf Grund eines Pilzbefalls stark in Mitleidenschaft gezogen. Für diese Fällungen werden in unmittelbarer Nähe Ersatzpflanzungen erfolgen. An dieser Maßnahme beteiligt sich neben der Stadt auch die Stadtwerke Sangerhausen GmbH, die ihre alten Kabelanlagen im Bereich der Trafostation am Bonnhöfchen erneuern werden.