Aktuelles

Goldenes Buch der Stadt Sangerhausen

Frau Karina Kaiser trägt sich ein.

Im Einvernehmen mit dem Hauptausschuss des Stadtrates hat der Oberbürgermeister der Stadt Sangerhausen (OB), Herr Ralf Poschmann, die Entscheidung getroffen, dass sich Frau Karina Kaiser am Samstag, 6. September 2014, im Rahmen des Kobermännchenfestes in das Goldene Buch der Stadt Sangerhausen einträgt.

"Damit wird auch für die Nachwelt dokumentiert, dass sich Frau Kaiser in besonderer Weise um die Stadt Sangerhausen verdient gemacht hat", so der OB (B.o.r.). 

"Menschen zu ehren ist eine Aufgabe, die jeder, auch ich als Oberbürgermeister der Stadt Sangerhausen, gern übernimmt. Die Anlässe sind dabei sehr unterschiedlich, sehr facettenreich, genauso unterschiedlich und facettenreich wie die Menschen, die geehrt werden sollen".
Frau Kaiser hat 23 Jahre an der Spitze der Wohnungsbaugenossenschaft Sangerhausen e.G. gestanden. Sie hat als geschäftsführendes Vorstandsmitglied die Genossenschaft und damit auch den Stadtumbau nach der Wende mit geprägt. Und es ging auch um den sozialen Menschen Karina Kaiser. Man kann immer so oder so entscheiden, Frau Kaiser hat es, wenn es irgendwie ging, sozial verträglich gehalten. 
In einem feierlichen Rahmen hat Frau Kaiser im Kreis ihrer Familie, ehemaligen Kollegen und langjährigen Wegbegleitern die Ehrung entgegengenommen.

Die Laudatio: 

Von Anderen wird sie als korrekt, kollegial, durchsetzungsstark und vor allem sozial beschrieben. Frau Karina Kaiser hat 23 Jahre als geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Wohnungsbaugenossenschaft Sangerhausen e.G. gearbeitet. Sie hat einen großen Anteil an den sozialen Komponenten des Stadtumbaus und sie hat bei allem unternehmerischen Handeln nie vergessen, dass sie mit Menschen zu tun hat. Sie half sozial benachteiligten Mietern den Kontakt zum Jobcenter zu finden, ebenso, wenn nötig, auch zum Sozial- oder dem Jugendamt. Unter ihrer Regie entstanden Wohngebietszentren, wie zum Beispiel das Mieterzentrum im Stadtteil Am Rosarium und das Mehrgenerationen-Haus, im Volksmund bekannt unter dem Namen "Grüne Banane", im Wohngebiet Süd. Prägend für das Stadtbild auch die Mehrfamilienhäuser an der Franz-Heymann-Straße und in der Mühlgasse. Als absolut  bodenständige Frau hat Karina Kaiser über 20 Jahre den Umbau der Stadt und damit das Gesicht von Sangerhausen mitgestaltet und vor allem mitgeprägt.

Mit dem Eintrag in das Goldene Buch bedankt sich die Stadt Sangerhausen für das soziale Engagement von Frau Karina Kaiser.

P9061705Der Eintrag in das "Goldene Buch der Stadt Sangerhausen" ist seit einigen Jahren fester Programmpunkt zum Altstadtfest (v.l.n.r.: Rosenkönigin Antonie I., Frau Karina Kaiser, Rosenprinzessin Doreen I., hockend Kobermännchen Steffen Rüdiger)