Aktuelles

Positive Resonanz zur Einwohnerversammlung

Stadt stellt Bürgerpark "Altendorf - Terrassen" vor

Am Dienstag, 9. September 2014 hat Oberbürgermeister Ralf Poschmann (B.r.) zu einer Einwohnerversammlung in die Goetheschule in Sangerhausen geladen. Die Aula der Grundschule war fast bis auf den letzten Platz besetzt, dass Interesse an dem Hauptthema hat die Sangerhäuser interessiert.

Konkret ging es um die Freiflächengestaltung Altendorf 18, nämlich dem Bürgerpark "Altendorf - Terrassen". Die Pläne für die 5.700 Quadratmeter große Grün- und Freizeitoase mitten in der Altstadt von Sangerhausen liegen schon seit einigen Jahren in der Schublade des Fachbereiches Stadtentwicklung und Bauen, die Idee war auch bereits in den  Bewerbungsunterlagen zur Landesgartenschau enthalten - aber die Gestaltung des Geländes der früheren Elektroanlagen GmbH musste wichtigeren Projekten im Sanierungsgebiet der Stadt  weichen.

P9091733

 Die Planung ist nicht in Stein gehauen, der Bürgerpark  soll von den Sangerhäusern mit geplant und gestaltet werden, so der Konsens von Oberbürgermeister Ralf Poschmann (B.r.) und Fachbereichsleiter Stadtentwicklung und Bauen, Torsten Schweiger 
"Alles kann - nichts muss, wir sind für Argumente und Vorschläge offen, so Torsten Schweiger.
Schon in wenigen  Wochen sollen die Arbeiten beginnen, die entsprechenden Ausschreibungen sind bereits erfolgt. Das 56 000 Euro Projekt, übrigens finanziert aus Sanierungsmitteln, umfasst bis zur Fertigstellung insgesamt 3 Ausbaustufen.  
Die bestehenden Wege sollen ausgebaut und die Terrassen angelegt werden. Das Flüsschen Gonna, südlich des Parks, soll hervorgehoben und in das Freizeitkonzept mit einbezogen werden .  
Die sogenannten Raumkanten sollen mit Kirschblüte bepflanzt werden, allerdings mit Bäumen, die keine Früchte tragen, zusätzliche Stellflächen für PKW werden für Besucher von Veranstaltungen oder zum Relaxen angelegt.    
Um die Fläche auch aktiv nutzen zu können, plant die Stadt einen Kletterpfad, einen Kleinkinderspielplatz und für die etwas Größeren eine Radcross-Strecke.
Für Mitte Oktober sind bereits die ersten Baumpflanzungen geplant. Die Prostata Selbsthilfegruppe wird für jedes ihrer verstorbenen Mietglieder nördlich des Bürgerparks Kirschbäume pflanzen. Die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald  plant ende Oktober 3 Baumpflanzungen.
Die Gestaltung der "Altendorf - Terrassen" soll so angelegt und ausgeführt werden, dass sich der Pflegeaufwand der Anlage für die Stadt in Grenzen hält. 
Letztendlich liegt das an den zukünftigen Benutzern. Wenn Sie noch Ideen oder Anregungen zum Bürgerpark haben, dann melden Sie sich bitte im Sanierungsbüro Neues Rathaus, Markt 7 a. 

Mit der Nutzung unserer Dienste/Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Ein Widerspruch ist jederzeit möglich.
Weitere Informationen Akzeptieren Ablehnen