Aktuelles

Neue LEADER-Projektideen für ländliche Entwicklung gefragt

Die LAG Mansfeld-Südharz möchte sich mit einem überzeugenden Konzept wieder als Leader Region für den Zeitraum bis 2020 in Sachsen-Anhalt bewerben und schnell die Zulassung erlangen, damit Projektideen bald möglichst umgesetzt werden können und EU-Fördermittel in die Region fließen.

Die lokale LEADER Aktionsgruppe „Mansfeld-Südharz“ (LAG MS) hat mit dem Interessenbekundungsverfahren die erste Stufe zur Zulassung als „Leadergebiet“ erfolgreich abgeschlossen. Nunmehr erfolgt mit der Erstellung der lokalen Entwicklungsstrategie (LES) die zweite Phase in diesem Prozess. Dieses LES soll bis Ende Februar 2015 erstellt und beschlossen werden. Ein wesentlicher Bestandteil dieser LES ist eine Projektauflistung mit Vorhaben, die bis 2020 realisiert werden sollen. Wer diesbezüglich Ideen hat, sollte bis spätestens 30.11.2014 das unter www.lag-ms.de zu findende Projektdatenblatt vollständig ausgefüllt an die LAG MS richten. Es können nur vollständig ausgefüllte Unterlagen bearbeitet werden. Zu beachten ist weiterhin, dass die Projekte in die inhaltlichen Themenschwerpunkte der LAG MS eingeordnet werden können. Bei privaten Vorhaben muss ein öffentliches Interesse an einer Förderung bestehen. Alle aktuellen Informationen erhalten Sie auf der bereits genannten Homepage. Nachfolgend möchten wir für „Neueinsteiger“ einige Begrifflichkeiten im Zusammenhang mit dem Leader-Prozess, den es ja bereits seit den 1990er Jahren gibt, erläutern.

Was ist CLLD/ LEADER/ LAG/ ELER/ EFRE/ ESF?

Die Abkürzungen CLLD (engl.: Community Led Local Development, de.: von der örtlichen Bevölkerung betriebene Maßnahmen zur lokalen Entwicklung) und LEADER (frz.: Liaison Entre les Actions de Développement de l’ Economie Rurale, de.: Verbindungen zwischen Aktionen zur ländlichen Entwicklung) beschreiben die maßgebliche Beteiligung der Menschen vor Ort an der Weiterentwicklung ihres Lebensraumes. Die Europäische Union fördert seit 1991 im Rahmen dieses Prozesses entwickelte Aktionen und Projekte. LAG (Lokale-Aktions-Gruppen) erarbeiten mit den Akteuren vor Ort maßgeschneiderte lokale Entwicklungsstrategien (LES) für ihre Region und entscheiden über Projektideen. CLLD/ Leader-Regionen sind zusammenhängende ländliche Gebiete in denen lokale Entwicklungsstrategien umgesetzt werden. Dieser bewährte Entwicklungsansatz umfasst Themen, Akteure und Ressourcen auf lokaler Ebene. Den Schwerpunkt der Entwicklung bilden die LAG aus Vertretern der regionalen landwirtschaftlichen- und gewerblichen Unternehmen, der Gebietskörperschaften, von Verbänden und Vereinen, Interessenvertretungen sowie interessierten- und engagierten Bürgern.

Die LAG „Mansfeld-Südharz“ ist eine von 23 CLLD/ LEADER-Regionen in Sachsen-Anhalt. Sie ist bereits seit dem Jahr 2002 tätig und wird auch in der Förderperiode bis 2020 Projekte unterstützen. Dabei werden jetzt (und das ist neu) neben dem ELER (Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes) auch die Möglichkeiten des EFRE (Europäischer Fonds für die Regionale Entwicklung) und des ESF (Europäischer Sozialfonds) aktiv genutzt.

Kontaktdaten
LAG Mansfeld-Südharz
c/o: Mansfeld EUREGIO- Gesellschaft für Regionalentwicklung e.V.
Kasseler Straße 46
06295 Lutherstadt Eisleben
Tel.: 03475/612 387
Fax: 03475/636 860
E-Mail: info@lag-mansfeld-südharz.de

Mit der Nutzung unserer Dienste/Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Ein Widerspruch ist jederzeit möglich.
Weitere Informationen Akzeptieren Ablehnen