Aktuelles

Engagement schlägt Brücken

Oberbürgermeister hat zum Internationalen Tag des Ehrenamtes eingeladen

Am Freitag, den 5. Dezember 2014 hat Oberbürgermeister Ralf Poschmann zum Internationalen Tag des Ehrenamtes in das Informationszentrum Rose (Glashaus) im Europa-Rosarium geladen.

Zum 8. Mal ging es um die Ehrenamtlichen der Stadt Sangerhausen. Stellvertretend für die Vielen, die in ihrer Freizeit aktiv sind, wurden 8 an diesem Abend ausgezeichnet.  

" Engagement schlägt Brücken - Brücken sind wichtige Pfeiler und Orientierungspunkte! Brücken geben Stabilität-auch in unruhigen Gewässern! Brücken offerieren Sicherheit Brücken vereinen! Engagement schlägt Brücken!" so Oberbürgermeister (OB) Ralf Poschmann, in Begleitung von Rosenkönigin Antonia I.,  in seiner Begrüßungsrede. "Das Ehrenamt lebt von Anerkennung und Wertschätzung. Geld spielt dabei eine untergeordnete Rolle. Viel wichtiger ist vielen freiwillig Engagierten eine Würdigung ihrer Arbeit, ein Lob, ein Dank.
Davon hängt auch die Motivation, die Bereitschaft und Zufriedenheit ab weitere Aufgaben zu übernehmen. Eine Würdigung des Engagements stärkt Vertrauen und die Empathie gegenüber anderen Menschen. Wer sich ehrenamtlich engagiert weiß, auch wenn man mit seinem ehrenamtlichen Engagement wohl nicht die Welt komplett verändern kann, so ist doch jeder kleine Beitrag ein wichtiger Schritt auf dem Weg nach vorne. Freiwilliges Engagement und eine aktive Bürgergesellschaft sind und bleiben ein wichtiger Eckpfeiler unseres Sozialraumes." Der Oberbürgermeister bedankte sich im Vorfeld bei Herrn Marcus Schlösser, Geschäftsführer WOMBAT Entwicklungsgesellschaft mbH und Co.KG, bei Herrn Hans-Ulrich Weiss, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Mansfeld-Südharz und bei der Volksbank Sangerhausen eG für die finanzielle Unterstützung der Festveranstaltung.

Die musikalische Begleitung übernahm die Blaskapelle der Freiwilligen Feuerwehr Oberröblingen, unter Leitung von Herrn Thomas Freyer. Das Besondere an Herrn Freyer? Abgesehen von  den schwungvollen Rhythmen und dem emotionalen Dirigieren  , bildete die Feuerwehrkapelle den feierlichen Rahmen für die  Veranstaltung und das Pünktchen auf dem i - jeder Ausgezeichnete bekam seinen eigenen, themenbezogenen „Ankündigungstitel“.   

 

Geehrt wurden von: 

Laudatorin: Frau Anne-Marie Keding (B.l.), Staatssekretärin im Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt  des Landes Sachsen-Anhalt

IMG 0191

Jens Ramisch - seit 1. September 1991 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Sangerhausen

Laudatorin: Frau Uda Heller, Bundestagsabgeordnete

Hannelore Becker - Ehrenamtliche Tätigkeit in der Stadtbibliothek

Laudator: Andrè Schröder,  Landtagsabgeordneter Sachsen-Anhalt, CDU-Fraktionsvorsitzender 

Karl-Heinz Volkland - Aquarien- Terrarienverein "Seerose Sangerhausen" und aktives Mitglied im ADAC Mobilclub Sangerhausen

Laudatorin: Dr. Angelika Klein, Landrätin Landkreis Mansfeld-Südharz

Rudi Pabst, Wehrleiter der Freiwilligen Feuerwehr Horla/Rotha

Laudator: Marcus Schlösser, Geschäftsführer der WOMBAT Entwicklungsgesellschaft mbH & Co KG

Stefan Lampe - Übungs- und Abteilungsleiter der Abteilung Karate beim ASV 1902 Sangerhausen e.V. 
5484529
Laudator: Hans-Ulrich Weiss (B.l.), Vorstandsvorsitzender Sparkasse Mansfeld-Südharz

Hannelore Kruschel - Fraueninitiative Sangerhausen e.V. - Frauenarbeitskreis der Stadt Sangerhausen

Laudator: Dr. med. Andreas Lehmann, Geschäftsführer der Heliosklinik Sangerhausen

Hans-Joachim Franke - Freiwillige Feuerwehr Sangerhausen (a.D.) - aktives Mitglied im ADAC - Mitglied der Selbsthilfegruppe Prostatakrebs Sangerhausen - Mitglied im Bundesverband und Verband Neue Bundesländer der Selbsthilfegruppen

Laudator: Ralf Poschmann, Oberbürgermeister der Stadt Sangerhausen  

Klaus Stüber - Vorsitzender der Selbsthilfegruppe Multiple Sklerose Sangerhausen

Eine Besonderheit gab es an diesem Abend aber noch, Stefan Lampe konnte seinen Pokal zum Internationalen Tag des Ehrenamtes nicht persönlich  entgegennehmen. Der engagierte Karatetrainer weilte nämlich genau zum Zeitpunkt der Ehrung in Budapest bei einem Wettkampf. An seiner Stelle nahm seine Mutter, Frau Karin Lampe, den Pokal entgegen. Das Dankeschön kam aber dann per Live-Telefongespräch von einem völlig überraschten Sportler, der die Auszeichnung praktisch an alle ungenannten Trainer und Sportler weitergab. 

IMG 0229

v.l.n.r.: OB Ralf Poschmann, Karl-Heinz Volkland, Klaus Stüber, Jens Ramisch,Rosenkönigin Antonia I., Rudi Pabst, Hans-Joachim Franke, Hannelore Becker, Hannelore Kruschel und Karin Lampe. 

Mit der Nutzung unserer Dienste/Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Ein Widerspruch ist jederzeit möglich.
Weitere Informationen Akzeptieren Ablehnen