Aktuelles

Die Prinzessinenkrone für das Küken...

Doreen II. regiert für ein Jahr - Sophia I. entscheidet Wahl zur Rosenprinzessin für sich.

Er war ein Wechselbad der Gefühle und der Emotionen, der Nachmittag des 1. Mai 2015 in der Rosenarena im Europa-Rosarium Sangerhausen. Tränen der Freude, Tränen des Abschieds und auch der Enttäuschung. Aber der Reihe nach: Antonia I. übergab Krone und Schärpe auf der, fast bis auf den letzten Platz besetzten Bühne, an die 14. Rosenkönigin der Berg- und Rosenstadt Sangerhausen, Doreen II. 

IMG 0518

Sie erinnern sich? Von 1991 - 1993 gab es schon einmal eine Rosenkönigin mit dem Namen Doreen. Antonia verabschiedete sich mit einem herzlichen Dankeschön und mit einer Bilderpräsentation mit dem  Rückblick ihrer Amtszeit bei allen Sponsoren. Mit  einem lachendem und einem weinendem Auge, und eigentlich kennt man die taffe Antonia so gar nicht, aber sie freut sich eben auch auf mehr Privatleben mit neugebauten Haus, Ehemann und Hund. Sollte sie doch die Sehnsucht packen - das Europa-Rosarium bleibt für sie in Sichtweite, denn sie wohnt ganz in der Nähe. Oberbürgermeister Ralf Poschmann bedankte sich bei seiner Rosenkönigin für die letzten beiden Jahre, in der sie die Stadt und vor allem das Europa-Rosarium würdig vertreten hat.IMG 0497

Für die Bewerberinnen um das Amt der  4. Rosenprinzessin kam im Anschluss die letzte und sicher auch aufregendste von drei Vorstellungsrunden, denn die Kandidatinnen mussten sich nicht nur vor den Sponsoren, sondern vor einem riesigen Publikum beweisen. 
"Mann" versteckte in der Wissensrunde so einige Spickzettel - kurzweilig war die Moderation von Andreas Mann, der verstanden hat, die  (An)Spannung den jungen Frauen zu nehmen und auf der anderen Seite Spannung in das Publikum zu bringen. Und der Fernsehmann gab  umumwunden zu: "Ich beneide den Oberbürgermeister der Stadt Sangerhausen im Moment , ständig eine gutaussehende junge Frau am Arm.   
Für mich gibt es hier heute vier Gewinnerinnen". Guter Ansatz, aber nur eine konnte  die Krone bekommen.
Alisa Böttcher, Alexandra Preiß, Sophia Koch und Franziska Kintscher erhielten jede für sich verdienten Applaus, aber das Küken aus der Runde, nämlich die 18jährige Sophia Koch, holte sich souverän den Titel.
Nicht nur der Name ist bisher einmalig - Sophia I. - einmalig wird voraussichtlich auch sein, dass sie im nächsten Jahr als Rosenkönigin die Stadt Sangerhausen durch den Sachsen-Anhalt-Tag begleiten wird. Gab es bisher noch nicht und ob das nochmal passieren wird? 

IMG 0526

Der alles entscheidende Augenblick, Sophia (B.m.) ist 4. Rosenprinzessin der Berg- und Rosenstadt Sangerhausen. Herzlichen Glückwunsch und spannende zwei Jahre!!! (l. Alisa Böttcher, r.Franziska Kintscher) IMG 0534

Doreen II. (B.l.) übergibt traditionsgemäß Krone und Schärpe und damit ist das majestätische Doppel wieder komplett. 

IMG 0539

Mit der Nutzung unserer Dienste/Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Ein Widerspruch ist jederzeit möglich.
Weitere Informationen Akzeptieren Ablehnen