Aktuelles

Die sportlichste Aktion zum 40. Berg- und Rosenfest der Stadt Sangerhausen

Baunataler laufen für 25 Jahre Städtepartnerschaft 

Zum Lauf in ihre Partnerstadt Sangerhausen sind am Vormittag des 26. Juni 2015  21 Sportlerinnen und Sportler vom KSV Baunatal in der Baunataler Innenstadt gestartet, nämlich "vom Europaplatz in Baunatal bis zum  Europa-Rosarium in Sangerhausen“,  bemerkte Mitorganisator Thomas Hensmanns vom KSV vor dem Start.
Die Marathonläufer hatten sich viel vorgenommen: Über 170 Kilometer trennen die beiden Partnerstädte. Das ist auch für erfahrene und trainierte Läufer wie die KSV-Sportler nicht an einem Tag zu schaffen, und so legten sie auf halber Strecke eine Übernachtungspause ein. Auf der Strecke kamen weitere Läufer dazu, so dass sich am Ende 30 Vereinsmitglieder am Lauf beteiligten. Einige begleiten die Gruppe mit Fahrrädern.  Mit dabei war auch ein Testfahrrad der MIFA-Rad-Marke Steppenwolf, das auf den größten Arbeitgeber in Sangerhausen aufmerksam gemacht hat.  
„Dieser Lauf ist ein wichtiger Meilenstein in der Beziehung zwischen den beiden Partnerstädten“, sagte der Baunataler Stadtrat Hans Mouillet, der die Sportler gemeinsam mit Fachbereichsleiterin Rahel Krause am Europaplatz verabschiedete.  Als Zeichen der Verbundenheit liefen auch Sangerhäuser Sportler mit ins Ziel. Die Sportler beider Städte kennen sich aus vielen sportlichen Begegnungen in den zurückliegenden Jahren. Erst Anfang des Jahres starteten KSV-Läufer bei einem Lauf in Sangerhausen. 
Anlass des Laufs der Baunataler nach Sangerhausen war das 25-jährige Bestehen der Städtepartnerschaft. Im Juni 1990 war die Partnerschaft begründet worden.

27-2015-Foto1-Lauf-Start3

Die Läufer vor dem Start auf dem Europaplatz in Baunatal, rechts Fachbereichsleiterin Rahel Krause und Stadtrat Hans Mouillet, die die Läufer verabschiedet haben.

 

Der älteste Teilnehmer, Ernst Tschöke (74), mit dem weißen Testfahrrad der Marke Steppenwolf aus Sangerhausen.

27-2105-Foto3-Lauf-MIFA

IMG 0774

 

Geschafft....und das im wahrsten Sinne des Wortes, aber auch glücklich - Einlauf der Marathongruppe in die Rosenarena im Europa-Rosarium am Samstag, 27. Juni 2015, um 15.45 Uhr. 

Trotz starkem Regen und Wind schaffte die Gruppe das Wahnsinnsvorhaben. Danke Baunatal!!!

Mit der Nutzung unserer Dienste/Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Ein Widerspruch ist jederzeit möglich.
Weitere Informationen Akzeptieren Ablehnen