Aktuelles

Der besondere Eintrag in das Goldene Buch der Stadt Sangerhausen

Fester Bestandteil zum Altstadtfest in Sangerhausen ist ein Eintrag in das Goldene Buch der Stadt. Und das passiert jeweils samstags, im Rathaus der Stadt.

Dabei traditionsgemäß auf jeden Fall das Kobermännchen, alias Steffen Rüdiger. Und auch wenn in diesem Jahr durch den 20. Sachsen-Anhalt-Tag alles ein wenig anders war, und das Traditionsfest Bestandteil des Landesfestes war, die  nunmehr 36. Ehrung fand in gewohnter Weise am 10. September 2016 statt. So dachte auch Steffen Rüdiger. Falsch - seine Eltern und Geschwister saßen bei Westernhagenmusik, also seiner Musik, bereits im Eheschließungsraum des Standesamtes und warteten auf ihren Sohn, bzw. Bruder. Nur Wenige waren eingeweiht und das "Dichthalten" hat hervorragend geklappt. Völlig ahnungslos kam im Gefolge das Kobermännchen in den Raum, zugegeben, es hat einen kleinen Moment gedauert, bis sich Steffen Rüdiger sortiert hatte, dann machte es klick.

IMG 2835Der Stadtrat der Stadt Sangerhausen hat im September 1996 eine Richtlinie für die Eintragung und Führung des Goldenen Buches der Stadt Sangerhausen verabschiedet. Demnach können sich Personen und Organisationen im Goldenen Buch eintragen, wenn es sich um öffentlich bekannte Persönlichkeiten aus Kirche, Kultur, Kunst, Politik, Wirtschaft und Wissenschaft handelt, um Bürger und Organisationen handelt, die das Ansehen der Stadt, die Entwicklung der Stadt oder das allgemeine Wohl der Bürger in der Stadt in besonderer Weise gefördert haben und um Bürger handelt, denen das Ehrenbürgerrecht oder eine andere Ehrenbezeichnung verliehen wurde. Die Besonderen Anlässe dabei sind u.a. stadtgeschichtliche Anlässe, Besuche, sonstige Feier- und Gedenktage und Jubiläen. "Ich habe im Einvernehmen mit dem Hauptausschuss des Stadtrates die Entscheidung getroffen, dass sich Herr Steffen Rüdiger heute in das Goldene Buch der Stadt Sangerhausen eintragen kann.


IMG 2837Damit wird auch für die Nachwelt dokumentiert, dass sich Steffen Rüdiger in besonderer Weise um die Stadt Sangerhausen verdient gemacht hat. Er ist die 36. Persönlichkeit, dem diese Ehre zuteil wird. "Menschen zu ehren ist eine Aufgabe, die jeder, auch ich als Oberbürgermeister 
der Stadt Sangerhausen, gern übernimmt. Die Anlässe sind dabei sehr unterschiedlich, sehr facettenreich, genauso 
unterschiedlich und facettenreich wie die Menschen, die geehrt werden sollen", so der OB in seiner Rede.

IMG 2840Steffen Rüdiger, ist seit über 14 Jahren als "Kobermännchen" unterwegs. Sein Einsatz, der grundsätzlich ehrenamtlich bestritten wird, erstreckt sich über eine Vielzahl von Veranstaltungen. Neben jeweils 3 Tagen fast pausenlosem Einsatz zum jährlichen Altstadtfest, einschließlich Eröffnungsreden und Bühnenauftritten, nimmt er an zahlreichen Veranstaltungen und Messen als Repräsentant und Maskottchen der Stadt Sangerhausen teil. 

v.l. OB Ralf Poschmamm, Steffen Rüdiger, Rosenkönigin Sophia I., Rosenprinzessin Luisa I., RoseMarie, Maskottchen des Sachsen-Anhalt-Tages

Der Legende nach sammelte das "Kobermännchen" Geld für den Bau des Neuen Schlosses. Dieser Sammelleidenschaft ist Steffen Rüdiger als "Kobermännchen" treu geblieben. Sein Betriebsjubiläum nutzte er zum Beispiel als Spendenaktion für Lerncomputer, seinen 50. Geburtstag feierten Sie unter der sprichwörtlichen Brücke. Hintergrund war nicht nur der ungewöhnliche Ort, sondern auch eine Geldsammlung für Hilfsbedürftige.  
Steffen Rüdiger ist ein liebenswerter Mensch, hilfsbereit, vor allem sozial engagiert und sportlich - klein aber dennoch ganz groß", so beschreiben Freunde und Weggefährten den Mann, der seit vielen Jahren repräsentativ unterwegs ist.
Dafür den herzlichsten Dank der Stadt Sangerhausen!

Mit der Nutzung unserer Dienste/Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Ein Widerspruch ist jederzeit möglich.
Weitere Informationen Akzeptieren Ablehnen