Aktuelles

Land unterstützt Schuldenabbau

3,2 Millionen Bedarfszuweisung

Für den Oberbürgermeister gab es Anfang der Woche Post aus Magdeburg. Das Land Sachsen-Anhalt unterstützt die Stadt Sangerhausen mit fast 3,2 Mio. Euro beim Schuldenabbau! Bereits im Mai hat die Stadt diese Bedarfszuweisung beantragt. Sie dient dazu, den Fehlbetrag des Jahres 2011 zum Teil auszugleichen, der damals zu einer höheren Verschuldung führte. " Mit den Mitteln aus dem Ausgleichsstock des Landes werden Kommunen unterstützt, die selbst bereit sind, erhebliche Anstrengungen zur Haushaltskonsolidierung zu unternehmen. Erforderlich war beispielsweise, den Hebesatz der Grundsteuer über den Landesdurchschnitt anzuheben. Diese sicherlich unpopuläre Entscheidung hat sich jedoch deutlich ausgezahlt. Erst dadurch war es möglich, mehr als 9 Mio. Euro an Unterstützung durch das Land zu erhalten ", erläutert Oberbürgermeister Sven Strauß. So konnte innerhalb der letzten drei Jahre die Gesamtverschuldung der Stadt von knapp 61 Mio. Euro auf ca. 28 Mio. verringert werden. " Für die folgenden Jahre ist es nun möglich, wieder mit Augenmaß in unsere Infrastruktur zu investieren ", betonte das Stadtoberhaupt. Neben der Instandsetzung einiger Straßen und Gebäude finden sich auch zahlreiche Brückensanierungen im Haushaltsplan für das Jahr 2021 wieder.