Aktuelles

AOK Sachsen-Anhalt warnt vor Betrügern

In den vergangenen Tagen haben sich nach Angaben der AOK Sachsen-Anhalt Anrufe mit betrügerischer Absicht gehäuft. Unter der Nummer 030 / 8888 2222 geben sich Unbekannte als AOK-Mitarbeiter aus und fragen, ob man schon die Erstattung von 250 Euro erhalten habe.

 Über eine Tonbandansage verlangen die Betrüger, auf dem Telefon die Taste eins zu drücken, insofern man die Erstattung nicht erhalten habe. Die AOK Sachsen-Anhalt rät dringend, in solchen Fällen das Gespräch sofort zu beenden. „Wir warnen ausdrücklich vor diesen Betrügern, die unter falschen Angaben offensichtlich versuchen, von den Angerufenen sensible Daten zu erhalten“, sagt Anna Mahler, Pressesprecherin der AOK Sachsen-Anhalt. „Wenn Mitarbeiter der AOK Sachsen-Anhalt anrufen, lautet die Nummer in der Regel 0800 / 2265726 oder beginnt mit der 0391 / 2878-.“ Manche Mitarbeiter, zum Beispiel im Außendienst, können sich auch per Handynummer melden. „Mitarbeiter der AOK erfragen aber keine sensiblen Daten am Telefon“, sagt Mahler. Angerufene sollten das Telefongespräch sofort beenden. Wer sich unsicher ist, kann bei seiner Krankenversicherung nachfragen und bestätigen lassen, ob der Anrufer bei dieser tätig ist. AOK-Versicherte können sich dafür an das nächste Kundencenter oder an der kostenlosen Service-Hotline unter 0800 2265726 wenden. Immer wieder kommt es vor, dass Betrüger sich als Mitarbeiter von Unternehmen oder Organisationen ausgeben, um Geld oder Daten von ahnungslosen Opfern zu ergaunern. Die AOK bittet Betroffene, Betrugsversuche der Kasse mitzuteilen und auch Anzeige bei der Polizei zu erstatten.