Aktuelles

Zisterne hat Test bestanden

Mit 120 Kubikmeter Löschwasser ist die Freiwillige Feuerwehr Wettelrode jetzt für Einsätze bestens ausgerüstet. Diese Menge Wasser fasst eine Zisterne, die Anfang März in Betrieb genommen wurde.

Aufgestellt wurde der aus hochfesten Polyestergewebe bestehende Wasserbehälter am Ortseingang von Sangerhausen kommend. Bei einer Einweisung der MIDEWA, die übrigens auch die Wartung übernimmt, und einer ersten Übung durch die Feuerwehr, konnten Bedenken über Funktionsfähigkeit und Zuverlässigkeit aus dem Weg geräumt werden. In anderen Ländern hat sich der Einsatz flexibler Wassertanks längst bewährt. Selbst der Einsatz des 41,4 Tausend Euro teuren Wasserbehälters bei Frost ist völlig unproblematisch. Ortswehrleiter Marko Manhardt bedankte sich bei der Stadt, bei der MIDEWA und den vier Wehren aus Lengefeld, Wettelrode, Morungen und Großleinungen für die gute Zusammenarbeit.
.