Kinderhort "Poetengang"

Leiterin: Frau Goldhammer

Kontakt: Kinderhort „Poetengang“, Poetengang 6 und 8, 06526 Sangerhausen

Telefon: 03464-515006 und 521889

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kapazitäten: 195 Plätze

Essensversorgung/Vesper: Selbstverpflegung

Konzept: Prinzip der offenen Arbeit, Kinder entscheiden selbst über Raum, Angebot und Zeit

Jährliche Veranstaltungen: gemeinsamer Weihnachtsmarkt mit der Goetheschule vor dem 1. Advent, Künstlerwoche in den Sommerferien, gruppeninterne Veranstaltungen

Förderverein: „Förderverein GS Goethe & KiHo Poetengang Sangerhausen“ e.V.

Der Kinderhort liegt zentral, und befindet sich im südlichen Teil des Stadtteils Süd, und in unmittelbarer Nähe der Grundschule „Goethe“. Die Hortbetreuung wird derzeit in 2 Häusern angeboten. Durch die Nähe zur Grundschule können die größeren Hortkinder den Weg in den Hort alleine bewältigen. Für die Frühhortkinder und die Erstklässler gibt es eine Wegbegleitung.
Um den Bildungsprozessen und Handlungsbedürfnissen der Kinder gerecht werden zu können, arbeitet der Hort nach dem Prinzip der offenen Arbeit. Die Kinder dürfen selbst entscheiden, welche Räume, Angebote und Zeitstrukturen sie während des Aufenthaltes nutzen. Die Kinder sind nach Jahrgängen jeweils 2 bis 3 Bezugserziehern zugeordnet.
Es wird Raum und Zeit für die Hausaufgabenbetreuung in angenehmer Atmosphäre geboten. Neben großen Räumen für bewegtes Spielen, gibt es auch mehrere kleine Räume als Rückzugsorte. Die Räume sind vielfältig und abwechslungsreich gestaltet, um den wechselnden Bedürfnissen der Kinder gerecht zu werden und deren Ideen und Einfällen genügend Platz zu geben. Neben Hausaufgabenzimmern, gibt es Kreativ-, Bewegungs- und Aktionsräume, Technik-, Lese- und Kuschelecken. Ein Kindercafé bietet Platz für das Vesper.
Beide Gebäude verfügen über große Aussenflächen mit diversen Spielgräten, wie Klettergerüsten, Schaukeln und einer Drehscheibe, aber auch Sandkästen, Spielnischen und -ecken und sogar ein Kletterbaum können von den Kindern genutzt werden.
Die Einrichtung pflegt eine enge Zusammenarbeit mit der Grundschule „Goethe“, sowie mit den umliegenden Kindertageseinrichtungen, die im Einzugsgebiet des Hortes liegen (Friedrich Fröbel, Kinderland am Hasentor, Sankt Martin, Tausendfühler und Montessori-Haus). Hier gibt es gegenseitige Besuche und Austausche, und zum Beispiel einen gemeinsamen Sporttag.

 

IMG 2809 web

IMG 2868 web

IMG 2746 webIMG 2822 web

IMG 2743 web

IMG 2755 webIMG 2769 web 

IMG 2761 web

IMG 2777 webIMG 2794 webIMG 2772 web 

IMG 2789 webIMG 2865 webIMG 2841 web 

IMG 2847 webIMG 2855 web

IMG 2747 webIMG 2838 web 

Mit der Nutzung unserer Dienste/Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Ein Widerspruch ist jederzeit möglich.
Weitere Informationen Akzeptieren Ablehnen