Stadtplanung

Stadtentwicklung und Stadtumbau

im Jahr 2001 wurde das erste Stadtentwicklungskonzept verabschiedet. Damit reagierte die Stadt auf den rapiden wirtschaftlichen, demographischen und sozialen Wandel der 1990er Jahre. Das Stadtentwicklungskonzept bildete die planerische Grundlage für den Stadtumbau der Stadt Sangerhausen mit ihren Ortsteilen. Das Intergierte Stadtentwicklungskonzept (ISEK) von 2009 mit dem Prognosehorizont 2025 wird inzwischen jährlich fortgeschrieben.
Das Leitbild der Stadtentwicklung von Sangerhausen wurde im Sommer 2016 in einem öffentlichen Verfahren in Form von Bürgerwerkstätten entwickelt.  
Inzwischen wurden die entwickelten Ziele, Handlungsfelder und Schlüsselprojekte mit der Fortschreibung des ISEK vertieft.
2011 Teilfortschreibung SEK
2012 Teilfortschreibung SEK
2013 Teilfortschreibung ISEK Entwicklung der Ortschaften
2013 Teilfortschreibung ISEK
2014 Teilfortschreibung ISEK
2015 Teilfortschreibung ISEK
2016 Teilfortschreibung ISEK
2017 Teilfortschreibung ISEK
2018 Teilfortschreibung ISEK

Bauleitplanung

Der Flächennutzungsplan stellt die beabsichtigte städtebauliche Entwicklung für das Gebiet der Gesamtstadt in den Grundzügen dar. Bebauungspläne und vorhabenbezogene Bebauungspläne bestimmen für einzelne Baugebiete die Bebaubarkeit abschließend und sind damit rechtsverbindlich.




Mit der Nutzung unserer Dienste/Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Ein Widerspruch ist jederzeit möglich.
Weitere Informationen Akzeptieren Ablehnen