Aktuelles

„denn sie waren Arbeitsleut“
9 Juli 2019

Am 2. August 19.00 Uhr – im ErlebnisZentrum Bergbau Röhrigschacht Wettelrode
  
Wiederholung des Dokumentarfilms (1975) über die Arbeit auf dem Thomas-Münzer-Schacht Sangerhausen.

Die Uraufführung des nie gezeigten Dokumentarfilms „denn sie waren Arbeitsleut“ von Rainer Ackermannn aus dem Jahr 1975 auf dem Röhrigschacht ist restlos ausverkauft.

„Eine Hommage an die Musik und den Gesang“
8 Juli 2019

Sonntag, 11. August, 17. Uhr: Jacobikirche in Sangerhausen

Der renommierte und beliebte Schauspieler Michael Mendl feiert 2019 seinen 75. Geburtstag. Darum hat sich der, in Zeitz lebende Schweizer Künstler und Kulturvermittler Beat Toniolo entschieden, in Zeitz  und einem Gastort eine national medienpräsente HOMMAGE zu kreieren. Diese qualitativ  hochwertig musikalischen Lesungen werden nun im August und September an 7 unterschiedlich historischen Orten mit experimentellen Inszenierungen in Zeitz und Sangerhausen aufgeführt.

Stadtentwicklung und Baukulturn in Sachsen-Anhalt
5 Juli 2019

Sangerhausen in der Vertretung des Landes Sachsen-Anhalt in Berlin

Eine gemeinsame Veranstaltungsreihe des Ministeriums für Landesentwicklung und Verkehr, der Architektenkammer Sachsen-Anhalt und der Vertretung des Landes Sachsen-Anhalt beim Bund in Berlin ARCHITEKTOUREN durch Sachsen-Anhalt. Am 8. Juli geht es in der Veranstaltungsrunde speziell um das Thema: Sangerhausen – mehr als eine Rosenstadt

Eröffnung Waldbad Grillenberg nach Sanierung
5 Juli 2019

300 Badegäste starten in die Badesaison 2019

Am Samstag, 28. Juni, eröffneten Oberbürgermeister Sven Strauß (OB) und Ortsbürgermeister Volker Kinne gemeinsam mit einem Banddurchschnitt das sanierte Grillenberger Waldbad.  "Ich wünsche dem Waldbad für die Zukunft immer schönes Wetter und viele Badegäste", so der OB.

Stadtrat kommt zur konstituierenden Sitzung zusammen
3 Juli 2019

Mit sechs Fraktionen in die nächste Legislaturperiode

Der neu gewählte Stadtrat kam am 1. Juli 2019 erstmals zusammen - den insgesamt 35 Ratsmitgliedern stand, wie üblich nach einer Kommunalwahl, ein Wahlmarathon bevor. Zum neuen, und bereits aus der letzten Legislaturperiode bekannten Vorsitzenden des Stadtrates, wurde Andreas Skrypek gewählt. Sein 1. Vertreter ist Arndt Kemisies, der 2. Klaus Kotzur. 

Was ist denn bei unserem Nachbarn los?
2 Juli 2019

Das einzige Song und Slamfestival in unserer Region 

Das 4. Song und Slamfestival findet am 16. und 17. August auf Schloss Mansfeld statt. Im Konzert werden am Freitag, Jule Werner und Band, sowie das Duo Manuel Schmid (Stern Combo Meißen) und Marek Arnold (Cyril) zu erleben sein. Einige der besten Slamer aus Deutschland treten am Samstag in den Wettstreit. Folgen Sie den politischen, melancholischen, irrsinnigen oder banalen Gedanken der Slamer, um am Ende den Besten zu küren. Schüler können sich gern zum Poetryslam anmelden. André Herzberg (Pankow) wird mit seinem Liederalbum „was aus uns geworden ist“ anschließend die Zuschauer fesseln. Dirk Zöllner bildet mit seinem Solo-Konzert den musikalischen Abschluss. Mehr Informationen gibt es unter www.mansfeld-festival.de und auf der Facebookseite Mansfeld Festival.

Mit dem Stadtjugendpflerger unterwegs
27 Juni 2019

Jugendliche beteiligen sich am internationalen Zeichenwettbewerb in Polen

Auch in diesem Jahr wurden Sangerhäuser Jugendliche von unserer Partnerstadt Zabrze (Polen) eingeladen, um am internationalen Festival des Zeichnens teilzunehmen. Bei diesem von der Europäischen Union geförderten Event messen sich Kinder und Jugendliche aus vielen europäischen Ländern in der zeichnerischen Darstellung ihrer Modelle.

STADTENTWICKLUNG UND BAUKULTUR IN SACHSEN-ANHALT
27 Juni 2019

Sangerhausen in der Vertretung des Landes Sachsen-Anhalt beim Bund 

Eine gemeinsame Veranstaltungsreihe des Ministeriums für Landesentwicklung und Verkehr, der Architektenkammer Sachsen-Anhalt und der Vertretung des Landes 

Sachsen-Anhalt beim Bund in Berlin ARCHITEKTOUREN durch Sachsen-Anhalt 

Am 8. Juli geht es in der Veranstaltungsrunde speziell um das Thema: Sangerhausen – mehr als eine Rosenstadt 

Informationen des Landkreises
27 Juni 2019

Entsorgungsmöglichkeiten von pflanzlichen Gartenabfällen

Das Verbrennen pflanzlicher Gartenabfälle ist seit vielen Jahren ein teils heftig diskutiertes Thema. Befürworter und Gegner führen seit Jahren immer wieder ihre jeweiligen Argumente ins Feld.Vor dem Hintergrund der rechtlichen Grundlagen des Kreislaufwirtschaftsgesetzes und angesichts der inzwischen vorhandenen Möglichkeiten zur alternativen Entsorgung hat Landrätin Dr. Angelika Klein eine Prüfung der Verordnung über das Verbrennen von pflanzlichen Gartenabfällen im Landkreis Mansfeld-Südharz veranlasst.

Oberbürgermeister empfängt 300 Gäste
27 Juni 2019

22. Rosariumsbegegnung punktet nicht nur mit strahlendem Sonnenschein

Oberbürgermeister (OB) Sven Strauß, Ehefrau Beate Strauß und Rosenprinzessin Angie I., begrüßten die 300 Gäste der 22. Rosariumsbegegnung, die am 21. Juni stattgefunden hat, am Eingang der Rosenarena. Dabei unter anderem der Bundestagsabgeordneter der CDU, Torsten Schweiger, der Vizepräsident des Landesverwaltungsamtes Dr. Steffen Eichner, die Landrätin des Landkreises Mansfeld-Südharz, Dr. Angelika Klein, den Geschäftsführer der Stadtwerke Sangerhausen GmbH, Olaf Wüstemann,

Preisträgerin der 21. "Goldenen Rose der Stadt Sangerhausen"
25 Juni 2019

Oberbügermeister bedankt sich bei Sigrun Dittmann

Im Rahmen der 22. Rosariumsbegegnung am Freitag, 21. Juni, wurde die  21. "Goldene Rose der Stadt Sangerhausen" an Frau Sigrun Dittmann vergeben. Die Entscheidung wurde bereits im April durch einer Jury getroffen. Die Vergabe der "Goldenen Rose" ist an keinen festen Bereich gebunden, sondern kann an folgende Kategorien vergeben werden:

„BENEFICUS AWARD“ an Sangerhäuser vergeben Engagement für todkranke Kinder geehrt
25 Juni 2019

Der Sangerhäuser Martin Kühnemann wurde am Samstag, anlässlich der Beneficus Gala im Köstritzer Spiegelzelt in Weimar, durch die stellvertretende Thüringer Ministerpräsidentin, Frau Heike Taubert (SPD) und Klaus-Dieter Heber, ehrenamtlicher Geschäftsführer der gemeinnützigen Trägergesellschaft des Kinder- und Jugendhospizes Mitteldeutschland, ausgezeichnet. Im Fokus der Ehrung stand bei Martin Kühnemann sein unermüdlicher Einsatz, in seiner Freizeit Spenden für todkranke Kinder zu sammeln.